Mittwoch, 12. April 2017

DIY-Osterideen: Last-Minute-Geschenke, Naschereien und gemeinsame Familienzeit

Fotografie: Kaboompics/ Karolina


Morgen ist Gründonnerstag und danach starten vier Feiertage, die wir alle, hoffentlich entspannt und zufrieden, mit unseren Lieben verbringen dürfen. Damit es auch so wird und ihr eventuelle Schweißtropfen auf eurer Stirn wegwischen könnt, habe ich euch ein paar Ideen für die Ostertage zusammengestellt, allen voran drei schnelle, umweltschonende und gemeinsam umzusetzende Oster-Bastelgeschenke:

Diese kleinen Sockenhasen finde ich total niedlich und Schere, Faden und Stifte hat wohl jeder zu Hause, von den einzelnen Socken mal ganz abgesehen ;) Mit Kindern zusammen hergestellt, empfinde ich das als wunderbares Geschenk für Großeltern und andere Familienangehörige:


Danach habe ich eine süße, österliche und sehr individuelle Bastelidee für euch: die Fußabdruck-Möhren-Parade nenne ich es mal. Zu finden auf einem niedlichen Blog mit Rezept- und Bastelideen. Ihr braucht dafür (Finger-)Farbe, Papier, Pinsel und Schere.


Und als letzte Idee eine simple wie geniale, wie ich finde: Klopapier-Anhänger. Damit könnt ihr mit euren Kids basteln und Geschenke beim gemeinsamen Einpacken verschönern oder die Anhänger direkt als Anhänger für Ostersträuche verschenken. Dafür braucht ihr Wasser, Klopapier, einen Eimer, einen Stabmixer, Plätzchenformen und (Trocken)Zeit (bis zu 48 Stunden).


Wofür an Feiertagen auch mehr Zeit bleibt, ist gemeinsam mit der ganzen Familie in der Küche Leckereien herzustellen. Dafür habe ich euch vegane und möglichste "gesunde", heißt aus natürlichen Zutaten hergestellte, Oster-Naschereien zusammengetragen. Drei Rezepte sahen für mich lecker aus und klangen umsetzbar.

Zuerst hier ein Link für euch zu super coolen Hasen-Popo-Keksen vom Berlin-Mitte-Mom-Blog. Perfekt als gesündere Variante am Kaffeetisch, wenn Besuch kommt.


Genauso perfekt an der Kaffeetafel: die Erdbeer-Whoppies. Schon vom Ansehen läuft mir das Wasser im Mund zusammen ;)


Als drittes Rezept, ebenfalls von veganblatt.com, möchte ich euch die rohveganen kleinen Ostereier empfehlen, welche ich eigentlich auch in die Geschenkrubrik mit hätte aufnehmen können.


Und nun noch ein paar Ideen für eure gemeinsame Familienzeit 

Klar kann man immer schöne Ausflüge machen (obwohl das bei dem angesagten Wetter etwas fraglich ist), aber ich finde im Alltag der meisten Familien gibt es schon viele Termine und Hin- und Hergefahre, zudem stehen an Ostern ohnehin meist Familienbesuche an, also warum nicht die restliche Zeit ganz gemütlich zu Hause angehen, Gemeinschaft genießen und so schöne Erinnerungen schaffen?

Doch was können wir als Familie zu Hause machen? Alle Spiele und Spielzeuge werden doch regelmäßig bespielt? Auf der Seite von kinderspiele-welt.de gibt es eine schöne Zusammenstellung von Osterspielen. Warum also nicht einen Vormittag wie beim Kindergeburtstag mit verschiedenen aktiven Spielen verbringen? Unter diesem Link findet ihr mehrere Ideen dafür:


Besonders schön finde ich die Zick-Zack-Mitmachgeschichte (http://www.kinderspiele-welt.de/spiele-fur-drinnen/zick-zack-mitmachgeschichte.html), da gibt es bestimmt den ein oder anderen Lacher.

Für die kleineren Kinder gibt es auch eine Sammlung an Oster-Fingerspielen (http://www.kinderspiele-welt.de/ostern/osterfingerspiele.html), wie zum Beispiel dieses kleine Gedicht hier:

Fünf Männlein sind in den Wald gegangen
Fünf Männlein sind in den Wald gegangen, die wollten einen Hasen fangen.
Der erste der war dick wie ein Faß und brummte immer: „Wo ist der Has‘?“
Der zweite, der schrie: „Da! Da sitzt er ja!“
Der dritter, der längste, der war auch der bängste. Der fing gleich an zu weinen: „Ich sehe keinen, ich sehe keinen.“
Der vierte sprach: „Das ist mir zu dumm, ich kehr wieder um!“
Der kleinste aber, wer hätt’s gedacht, der hat den Hasen nach Hause gebracht.
Da haben alle Leute gelacht: „Ha-ha-ha, ha-ha-ha!“

(Verfasser nicht bekannt)

Zu Weihnachten ist es gang und gäbe Lieder zu singen: Warum also nicht auch mal zu Ostern? Kinder musizieren unheimlich gern und Youtube bietet sowieso eine riesige Auswahl an Kinderliedern an. Für Osterlieder habe ich eine seeehr lange Liste bei liederkiste.com gefunden. Dort gibt es Noten, Texte und auch kurze Tondateien, um sich in das Lied einhören zu können.


Zum Schluss noch zwei kleine, niedliche und kurze Videos. Wer also einfach mal auf der Couch ein paar Minuten entspannen und nicht aktiv sein möchte, kann diese zwei genießen:




(hier müsst ihr die Werbung einfach ignorieren ;) )

Mit diesen Ideen wünsche ich euch schöne Ostern und vor allem eine qualitativ schöne Zeit zusammen!

Habt ihr noch weitere Ideen für mich? Welche Basteleien oder Rezepte mögt ihr?

Eure Anne


PS: Wenn euch mein Artikel gefallen hat, freue ich mich über Liken und Teilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen